Kawasaki Roboter Programmieren
Kawasaki Roboter Programmieren
Automatisierung mit Robotern: Integration | Programmierung | Vision
Automatisierung mit Robotern: Integration | Programmierung | Vision 

Automatisierungslösungen

für Ihre Produktion mit Industrierobotern und kollaborativen Robotern (Cobots) von führenden Roboterherstellern

Konzipierung | Konstruktion | Integration | Montage | IBN

Entwicklung | Prototypenbau | Fertigung | Zusammenbau

Softwareentwicklung | Simulation | Vision | SPS

Über 100 Robotermodelle für jeden Zweck

stehen unseren Kunden zur Verfügung: 6-Achs-Industrieroboter, kollaborative Roboter, SCARA-Roboter, Delta-Roboter und Cobots

OMRON ADEPT

6-Achs Roboter
Pick & Place-Roboter
SCARA-Roboter
kollaborative Roboter (Cobots)

KAWASAKI

6-Achs Roboter

Lackierroboter
Pick & Place-Roboter
Palettierroboter
Lichtbogenschweiss-Roboter
Punktschweiss-Roboter
Laserauftragsschweiss-Roboter
Laserentschichtungs-Roboter
Medizin- und Pharma-Roboter
Reinraumroboter
Doppelarm-SCARA-Roboter
 

 

STÄUBLI

Industrieroboter für feuchte Umgebungen spezial für Lebensmittelindustrie

6 Achs-Roboter

SCARA-Roboter

FAST-Picker

Vorteile von unseren Roboteranlagen für Kunden

 

Flexibilität

Einer der wichtigsten Vorteile der Robototerlösungen ist die Möglichkeit auf unterschiedliche Bedingungen flexibel zu reagieren und sich anzupassen. Diverse Produkte und deren chaotische Bereitstellung, variierende Materialieneigenschaften, Ungleichmäßigkeiten  - all das sind Herausforderungen, welchen die kamera- und sensorgeführte Industrieroboter gewachsen sind. Damit reagiert Ihre Produktion schneller auf Kundenwünsche und meistern Spitzenbelastungen.

Rentabilität

Oft wird eine einfache Kalkulation verwendet: wie viele Mannstunden werden gespart und in wie vielen Monaten zahlt sich das Projekt aus. Die Mannstunden werden aber durch Roboterstunden nicht 1 zu 1 ersetzt. Es wird auch selten gerechnet, wie mehr Produkte verkauft werden, auch Reduzierung von Ausschuss, Abfallanteilen und Materialabfällen wird außer Acht gelassen.
Nutzungsdauer von Industrieroboteranlagen (laut AfA-Tabelle für den Wirtschaftszweig "Maschinenbau")  liegt bei 6 Jahren. Lebensdauer hingegen kann bei rechtzeitiger Wartung locker 10 Jahre überschreiten.

Investitionssicherheit

Das Investitionsrisiko bei Roboteranlagen ist viel geringer, als bei anderen Automatisierungsarten. Bei Produktablösungen oder Produktmodifikationen braucht man lediglich neue Funktionen zu programmieren (offline - ohne laufende Produktion zu unterbrechen) und eventuell neues Werkzeug zu entwickeln.

 Bei Produktentwicklungen kann durch den Robotereinsatz  "Time-to-Market" erheblich reduziert werden weil neue Produkte schneller eingeführt  werden können und die Produktion früher gestartet werden kann.

Skalierbarkeit

Das Robotersystem lässt sich aufgrund seiner modularen Bauweise durch Verkettung mehrerer Zellen in alle Richtungen beliebig erweitern. Die Produktionskapazität kann dadurch ohne Verlust von früheren Investitionen leicht gesteigert werden. War ein Roboter zu Beginn mit 3 Werkzeugen ausgerüstet, werden 2 Werkzeuge auf 2 weitere Roboter verteilt und die Leistung steigt demenstprechend.

Leistungssteigerung

Auch wenn der Roboter genauso schnell arbeiten würde wie ein Mensch, könnte er viel mehr in der selben Zeit  schaffen, weil er keine Pausen braucht, nicht müde wird, keine Fehler begeht und ohne Zusatzkosten zu generieren Überstunden, Wochenend- oder Nachtschichten leisten kann.

Qualitätssteigerung

Roboter sind präzise. Einheitliche Qualität wird durch Wiederholgenauigkeit sichergestellt. Menschliche Fehler durch Müdigkeit und Ablenkung bei monotoner Arbeit fallen weg.

Kostensenkung

Je weniger sind die Fixkosten desto flexibel ist das Unternehmen bei einem Rückgang des Geschäftsvolumens bzw. Umsatzes, da sich die Fixkosten eben nicht schnell abbauen lassen. Arbeitsverhältnisse und gesundheitsschädliche Aspekte sind für Roboter irrelevant.

Mitarbeiterentlastung

Die Mitarbeiter werden von den monotonen und gesunheitsschädlichen Funktionen befreit und kümmern sich lediglich um die Bereitstellung von Produkten, Materialien etc. und Entscheiden für den Roboter bei Fehlermeldung.

Platzeinsparung

Die Multifunktionalität ermöglicht mehrere Arbeitsschritte am selben Ort. Der Roboter kann die Zelle selbst beladen, Funktionen ausführen und fertiges Produkt  herausgeben. Die Roboter können beliebig montiert werden, z.B. über dem Förderband oder an den vertikalen Flächen, damit wird ein optimaler Arbeizsbereich erreicht und Standfläche erheblich reduziert.

Bessere Hygiene

Beim menschenlichen Kontakt zu den Lebensmitteln im Betrieb sollte der Grundsatz gelten: so viel als notwendig, aber so wenig als möglich. Hygiene Design von unseren Roboteranlagen ermöglicht den Einsatz in Anwendungen mit direktem Kontakt zu unverpackten oder rohen Lebensmitteln. Korrosionsbeständige Oberflächen, lebensmitteltaugliche Schmierstoffe und Verwendung von Edelstahl garantieren höchstes Hygieneniveau. Das Werkzeug wird so entwickelt, das es leicht reinigbar ist.

Links zu Produktenübersichten von Roboterherstellern

Industrieroboter Omron Adept (DE)
industrial_robot_overview_brochure_de.pd[...]
PDF-Dokument [527.1 KB]
Industrieroboter Kawasaki (DE)
Kawasaki_RobotLineUp.pdf
PDF-Dokument [1.7 MB]
Industrieroboter Stäubli (DE)
Product-range-brochure-DE-36859-pdf-web.[...]
PDF-Dokument [6.1 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© VASMA Robotics Wiesenstrasse 27A, A-4812 Pinsdorf, Österreich +43 650 3624636, info@vasma.eu